uebertritt banner

GTS

Begabungsstützpunkt

Krankmeldung

Warum eigentlich?

Knapp 330 Ausbildungsberufe und rund 17.000 Studiengänge stehen Schülerinnen und Schülern mit Hochschulzugangsberechtigung heutzutage offen. Hier kann die Wahl schnell zur Qual werden.

 

Hohe Abbrecherquoten

Schülerinnen und Schüler treffen im Verlauf ihrer Berufs- und Studienorientierung (BuS) auf sich rasch wandelnde Berufsfelder und neu geschaffene Studiengänge. Der Unterstützung und Information der Jugendlichen an unserer Schule kommt damit eine große Bedeutung zu. Hohe Abbrecherquoten bei Studierenden und Auszubildenden belegen dies. Berufs- und Studienorientierung sind eng miteinander verknüpft. So mündet ein Studium in der Regel in einen Beruf aber man kann nach einer Ausbildung z.B. ebenfalls ein Studium aufnehmen, Studium und Ausbildung dual kombinieren usw.. Grundsätzlich ist bei der Wahl eines Studienfachs immer der Blick auf die spätere berufliche Realisierung bedeutsam.

 

Ein wichtiges Stück Lebensplanung und gymnasiale Bildung

BuS bedeutet letztlich ein wichtiges Stück Lebensplanung und ist damit gemeinsame Aufgabe von Schülern, Eltern, Schule und auch externen Partnern. Unsere schulische Unterstützung umfasst deshalb nicht nur Informationsangebote, sondern BuS wird am BSG in den Fachunterricht aller Fächer integriert. Schwerpunktmäßig geschieht dies in der Sekundarstufe 1 theoretisch und v.a. auch praktisch im Fachunterricht für Wirtschaft und Recht (9/10 Jgst.) sowie in den P-Seminaren für die Oberstufe. Die nachfolgende Tabelle zeigt chronologisch die Schwerpunkte des Bereiches BuS an unserer Schule.

 

Jahrgangsstufe

Fach/Fächer Angebot/Inhalte

9

WR

Fachunterricht „Entscheidungen im Zusammenhang mit Ausbildung und Beruf“

9

WR

Bewerbungstraining mit einem externen Partner

9

WR

Betriebspraktikumswoche

9

WR

Girls & Boys - Day

10

WR

Fachunterricht mit Vorbereitung der Betriebserkundung

10

WR

Betriebserkundung

11

P-Seminar

Arbeitsheft „20 Schritte zur BuS“

11

P-Seminar

Besuch und Erkundung der Ausbildungsmesse MM

11

P-Seminar

Ehemalige Schüler informieren

11

P-Seminar

Agentur für Arbeit (BIZ). Vortrag des Berufsberaters

11

P-Seminar

Vortrag einer Hochschule/Universität am BSG

11/12

W-Seminar

Besuch mind. eines Infotags an einer Hochschule vor Ort

11

P-Seminar

Veranstaltung „Duales Studium – doppelt erfolgreich“

11

P-Seminar

Berufswahltest GEVA

11

P-Seminar

Vortrag Freiwilliges Soziales Jahr

11

P-Seminar

Vortrag Bundeswehr

11

P-Seminar

Vortrag Auslandsaufenthalt u. - studium

11

P-Seminar

Bewerbungstraining durch externen Partner

11

P-Seminar

Einzelgespräche mit dem Berufsberater in der Schule

12

P-Seminar

Freiwilliger Besuch der Ausbildungsmesse/freiw. Praktika

 

Neben diesem schulischen Angebot liegt es aber vor allem auch in der Verantwortung jedes einzelnen Schülers, mit Hilfe der Unterstützung durch Eltern, Schule und externe Partner seinen ganz persönlichen Weg im Bereich BuS zu finden.

 

Beratung:

Bei individuellen Fragen und Unterstützungsbedarf im Bereich BuS:

  • Agentur für Arbeit (Kontakt: abiberatung-allgaeu[at]arbeitsagentur.de)
  • Schulberatung des BSG (Kontakt: m.schmidbauer[at]bsg-mm.de)

 

Weiterführende Informationen:

Broschüre: Berufs- und Studienorientierung an bayerischen Schulen
https://www.km.bayern.de/download/11173_05000233.pdf

Berufs- und Studienorientierung im P-Seminar der gymnasialen Oberstufe
https://www.isb.bayern.de/gymnasium/materialien/b/berufs-und-studienorientierung-im-p-seminar/

Arbeitskreis SchuleWirtschaft:
http://schulewirtschaft-bayern.de/
http://www.schulewirtschaft-mm.de/

SORSMC

IJM

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok