uebertritt banner

GTS

Begabungsstützpunkt

Krankmeldung

Was machen die Astronomen des Begabungsstützpunktes, wenn sie sich außerhalb des Physiksaals treffen?
Eine astronomische Besonderheit war am Abend des letzten Schultages im Schuljahr 2017/18 zu beobachten: Eine totale Mondfinsternis. Gleichzeitig befand sich der Planet Mars am Nachthimmel in unmittelbarer Nachbarschaft des Mondes. Die Schülerinnen und Schüler des Kurses „Astrophysik“ am Begabungsstützpunkt Memmingen ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen. Während des Beobachtungsabend durften sie nebenbei erste Erfahrungen mit der Astrofotografie am Schulteleskop sammeln.

 

Mondfinsternis 27.7

Das Sonnen-Teleskop des Bernhard-Strigel-Gymnasiums ermöglicht die gefahrlose, aber ein-drucksvolle Beobachtung von Protuberanzen. Das sind gewaltige Materieausbrüche auf der Sonne. Eine solche Beobachtung ist untertags und direkt am Bernhard-Strigel-Gymnasium möglich.

Sonnen Teleskop

Unser Universum ist vermutlich 13,8 Milliarden Jahre alt und wird ständig größer. Seit etwa 6 Milliarden Jahren wächst das Universum sogar immer schneller. Aber warum ist das so? Und wie kann man die zunehmende Ausdehnung des Universums beobachten? Um über solche Fragen mehr zu lernen, besuchten die Astronomen des Begabungsstützpunkts den bekannten Kosmologen Prof. Dr. Matthias Bartelmann am Haus der Astronomie in Heidel-berg. Dort wurde gerechnet bis die Augen leuchteten und die Köpfe rauchten. Für die Zwi-schenpausen hatte Herr Prof. Bartelmann ein spannendes Programm organisiert: Wir be-suchten eines der modernsten Planetarien in Deutschland im Haus der Astronomie, die Re-daktion der Zeitschrift „Sterne und Weltraum“ und die Werkstätten am Max-Planck-Institut für Astrophysik, wo Bauteile für Großteleskope und Forschungs-Satelliten entworfen und gebaut werden.

Prof. Matthias Bartelmann in Heidelberg         Haus der Astronomie in Heidelberg

Andreas Kellerer

SORSMC

IJM

Berufswahlsiegel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok