uebertritt banner

anmeldung banner

GTS

Begabungsstützpunkt

Krankmeldung

Schüler der 6. Klasse beobachten den Vogelzug

Memmingen/Lautrach (11.02.2019) „Das Fach Biologie bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich aktiv mit der belebten Natur … auseinanderzusetzen. Dieser auch emotionale Zugang ist eine wichtige Grundlage, um Achtung vor dem Lebendigen zu entwickeln, die Verantwortung des Menschen für sein Handeln … zu erkennen und so respekt- und verantwortungsvoll mit Lebewesen … und mit den Ressourcen der Natur … umzugehen.“ Diese Aussage im neuen LehrplanPLUS des Gymnasiums und die dort klar gestellte Zielsetzung jedem Schüler und jeder Schülerin mindestens einmal pro Schuljahr direkte Naturbeobachtung in verschiedenen Ökosystemen zu ermöglichen war dem Biologielehrer der Klasse 6efgh am Bernhard-Strigel-Gymnasium Auftrag und Ansporn zugleich, um den warmen trockenen Biologielehrsaal zu verlassen und in die derzeit eher nasse und kalte Natur hinaus zu gehen.

Ziel dieser naturkundlichen Exkursion ist es, den Kindern die biologische Vielfalt der heimischen Vogelwelt nahe zu bringen und gleichzeitig auf eines der faszinierenden Naturschauspiele, den alljährlich stattfindenden Vogelzug hinzuweisen. Gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) wurde eines der bedeutendsten Überwinterungs- und Rastgebiete für Zugvögel im Allgäu, der Illerstausee bei Lautrach, besucht.

Der Erhalt der Biologischen Vielfalt ist eine der großen Herausforderungen für die kommenden Jahrzehnte der sich die Menschheit stellen muss. Die Geschwindigkeit des Verlustes der Biologischen Vielfalt heutzutage wird von vielen Wissenschaftlern mit der Geschwindigkeit des Aussterbens der Dinosaurier gleichgesetzt. Diesen Trend zu stoppen und umzukehren ist das Ziel nationaler und internationaler Bestrebungen. So wurden in den vergangenen Jahren landesweite und bundesweite Strategien zum Erhalt der Biologischen Vielfalt formuliert und die Vereinten Nationen (UN) haben die Jahre 2011 bis 2020 zur Dekade für die Biologische Vielfalt erklärt (https://www.undekade-biologischevielfalt.de).

Um dieses anspruchsvolle Thema kindgerecht zu vermitteln ist es wichtig diese Vielfalt wirklich zu erleben. Dies ermöglicht eine vom LBV betreute Beobachtungsplattform, von der aus die Vögel beobachten werden können, ohne diese zu stören. Zusätzlich stellt der LBV den Klassen des Bernhard-Strigel-Gymnasiums Fernrohre, Bestimmungsbücher und fachliche Expertise von Frau Dipl. Biologin Monika Schirutschke für diese erlebnisreiche Exkursion.

So haben die Kinder nun mitunter schon mehr verschiedene Vogelarten erlebt als die meisten ihrer Mitmenschen. Beispielhaft sollen Reiherenten, Haubentaucher, Nilgänse, Höckerschwan, Mittelmeermöven, Kormorane und Silberreiher genannt werden. In den kommenden Wochen werden die eindrücklichen Beobachtungen im Unterricht aufgegriffen, interpretiert und vertieft.

Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler auf dieser Exkursion auch von Herrn Florian Regensburger, einem Reporter des Bayerischen Rundfunks, der sich selbst ein Bild davon machen wollte, wie gut die Artenkenntnis der Schülerinnen und Schüler ist. Einen schönen Eindruck von dieser Exkursion erhalten Sie über die Mediathek des Bayerischen Rundfunks (https://www.br.de/nachrichten/bayern/exkursion-zur-vogelinsel-wer-weiss-was-hier-flattert,RHmbklw,RHmbklw).

Auf der Homepage „BISA – Biodiversität im Schulalltag“ können Sie selbst Ihre Artenkenntnis in Bezug auf die Wasservögel testen (https://www.bisa100.de/spielen/wirbeltiere/vogel/45-wasservogel-zuordnungsspiel), damit Sie bei Ihrem nächsten Besuch eines Wasservogelgebietes gut vorbereitet sind.

GW Höckerschwan

 

vogelexkursion01

Link zum Video:
https://www.br.de/mediathek/video/unterricht-in-der-natur-exkursion-zur-vogelinsel-wer-weiss-was-hier-flattert-av:5c625c398618bb00182019fc

 

Direkter Link zum Radiobeitrag:

https://cdn-storage.br.de/MUJIuUOVBwQIbtCCBLzGiLC1uwQoNA4p_AQS/_-JS/_ANp5-kd_U1S/0a590a69-dab5-45b1-9e9b-1b12a5cc3fae_2.mp4

 

SORSMC

IJM

Berufswahlsiegel

3MalE – Bildung mit Energie

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok