uebertritt banner

GTS

Begabungsstützpunkt

Krankmeldung

Veranstaltung am Bernhard-Strigel-Gymnasium am 22. Januar 2016

Die Schülerinnen und Schüler der Kosmologie-Kurse am Begabungsstützpunkt Memmingen und ihr Lehrer Andreas Kellerer haben zu einem informativen und unterhaltsamen Streifzug durchs Universum eingeladen. Für diese Veranstaltung konnte mit dem Würzburger Physikprofessor Dr. Reinhold Rückl ein hochkarätiger Referent gewonnen worden.

In dem mit rund 200 Personen gut gefüllten Mehrzweckraum des Bernhard-Strigel-Gymnasiums ga-ben die 45 Schülerinnen und Schüler einen Einblick in Ihre Arbeit am Begabungsstützpunkt. „Teleskope - die Augen des Astrophysikers“ lautete der Titel eines kurzweiligen und humorvollen Theaterstücks, mit dem die jungen Kosmologen die Gäste zu einer Beobachtung des Sternenhimmels über Memmingen mitnahmen. Die Schülerinnen und Schüler zeigten, was man am Nachthimmel mit bloßem Auge und mit technischen Hilfsmitteln entdecken kann. Dabei steigerten sie sich vom Fernglas über das Schulteleskop, die Allgäuer Volkssternwarte in Ottobeuren und das „Very Large Telescope“ in Chile bis hin zum Hubble Space Telescope, das die Erde in einer Höhe von knapp 600 Kilometern umkreist und tiefe Einblicke ins Universum ermöglicht. Mit zahlreichen Experimenten, die teilweise live vorgeführt wurden, erläuterten die Schülerinnen und Schüler, wie die Fraunhoferlinien im Sonnenspektrum entstehen, was man unter kosmologischer Rotverschiebung versteht und wie man die Expansion des Universums messen kann.

Prof. Dr. Reinhold Rückl ist Seniorprofessor der Heräus-Stiftung an der Universität Würzburg. Seine Forschungstätigkeit im Bereich der Elementarteilchenphysik führte ihn unter anderem an die Univer-sität von Kalifornien in Los Angeles, an das Max-Planck-Institut für Physik in München und an das Europäische Forschungszentrum für Teilchenphysik CERN in Genf.

In seinem Vortrag „Raum, Zeit und Materie - revolutionäre Entdeckungen und neue Rätsel“ stellte Prof. Dr. Rückl die Kosmologie als faszinierendes Forschungsgebiet dar, das sich ständig weiterentwickelt und bei dem die Grenzen des menschlichen Wissens besonders deutlich sichtbar werden. Raum, Zeit und Materie sind Grundbegriffe unserer Erfahrung und der Beschreibung der physikalischen Welt. Mit der fortschreitenden Entschlüsselung der Naturgesetze hat sich unser Verständnis von Raum, Zeit und Materie aber grundlegend gewandelt. Die Vorstellung der Alltagswelt und das moderne physikalische Weltbild klaffen heute weit auseinander. Zu den umwälzenden Entdeckungen gehören die Verschmelzung und Krümmung von Raum und Zeit ebenso wie Quarks, Higgsteilchen und dunkle Materie. Insbesondere vom weltgrößten Teilchenbeschleuniger LHC am CERN sollen verborgene Strukturen von Raum, Zeit und Materie aufgespürt werden sowie Fossilien aus dem Quantenkosmos winzige Bruchteile von Sekunden nach dem Urknall. Wir stehen am Beginn einer Epoche, in der das Bild von der physikalischen Welt vielleicht neu gezeichnet werden muss.

Herrn Prof. Dr. Reinhold Rückl und den Schülerinnen und Schülern der Kosmologie-Kurse am Begabungsstützpunkt gelang es an diesem Nachmittag, revolutionäre Entdeckungen und ungelöste Rätsel der Kosmologie auf unterhaltsame und verständliche Weise nahe zu bringen. Dies zeigte sich auch in der lebhaften Diskussion, mit der die Veranstaltung am Bernhard-Strigel-Gymnasium zu Ende ging.

Zu den großen Theorien der modernen Physik gehört auch die Quantenmechanik. Im Mai 2016 kam Herr Prof. Dr. Rückl ein zweites Mal ans Bernhard-Strigel-Gymnasium, um mit Schülerinnen und Schülern des Kurses „Kosmologie“ am Begabungsstützpunkt Memmingen wichtige Grundlagen der Quantenphysik zu erarbeiten. Bei dieser spannenden Veranstaltung, in der wir uns mit Experimenten, Theorie und Forschungsgeschichte befassten, gelang es Herrn Prof. Dr. Rückl, Verständnis dafür zu wecken, wodurch sich die Quantenphysik von der makroskopischen Physik unterscheidet, die wir im Alltag erleben.

 

Raum Zeit und Materie 10 klein bericht

 

Text und Bilder: Andreas Kellerer

SORSMC

IJM

Berufswahlsiegel

3MalE – Bildung mit Energie

Logo Wir sind Fairtrade School

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.